RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Holzarten » Amerikanisches Mahagoni

Kaffeetasse auf Mahagoni

Kaffeetasse auf Mahagoni - © Sokaeiko by pixelio.de

Amerikanisches Mahagoni oder auch echtes Mahagoni, ist ein langsam wachsender Laubbaum, der in Mittelamerika und im tropischen Südamerika weit verbreitet ist. Innerhalb der Gattung Swietenia hat Amerikanisches Mahagoni die größte wirtschaftliche Bedeutung. Je nach Herkunftsland erhält das Holz verschiedene Handelsnamen, wie beispielsweise Amazonas- oder Nicaragua-Mahagoni.

Eigenschaften des Mahagoni

Der Amerikanische Mahagonibaum erreicht eine Höhe von bis zu 50 Metern, wobei er einen beachtlichen Stammdurchmesser von dreieinhalb Metern erlangen kann. Ein Vorteil für den Holzhandel ist, dass der Stamm bis in eine Höhe von 25 Metern astfrei bleibt. Zudem hat das Splintholz des Baumes mit ca. fünf Zentimetern eine sehr geringe Breite und hebt sich mit seiner grau-gelben Farbe deutlich vom rot-braunen Kernholz ab. Das Kernholz dunkelt im Sonnenlicht stark nach und neigt unbehandelt zum Vergrauen. Eine Oberflächenveredelung mit Lack, Öl oder Wachs verhindert dies und bringt die Schönheit des Holzes erst richtig zum Tragen. Mahagoni lässt sich in Farbe und Qualität am besten mit Teak vergleichen, in Gewicht und Dichte ist es der Kiefer ähnlich. Es ist sehr widerstandsfähig gegenüber Pilzen und Insekten, reißt bei der Trocknung selten und ist sehr gut zu bearbeiten. Dies macht Mahagoni zu einem sehr gefragten Rohstoff im Holzhandel.

Verwendung von Mahagoni

Da Mahagoni eine gute Maßhaltigkeit hat, sehr beständig ist und sich ausgezeichnet verarbeiten lässt, wird es häufig als Massivholz verwendet. Besonders für Werkstücke, die zahlreiche Arbeitsgänge erfordern und später der Witterung ausgesetzt sind, ist es besser geeignet als andere Holzarten. Mahagoni ist als Vollholz jedoch relativ teuer und wird daher auch zu Furnier verarbeitet. Es kann gesägt, gemessert oder geschält werden. Die Furniere werden verwendet, um großflächige Ausbauten zu verkleiden, bei denen die Verwendung von Vollholz zu kostspielig wäre. Der Schreiner oder Tischler nutzt Mahagoni vornehmlich für Fenster, Türen, Tische und Sitzmöbel. Aber auch für Luxusverpackungen und im Schiffs- und Yachtbau kommt es zum Einsatz.

Kommentar abgeben

© 2010 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare