RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Treppenbau » Arten von Holztreppen

Arten von Holztreppen

Holztreppen: Beliebt bei Hauseigentümern © bbroianigo by pixelio.de

Nicht selten versuchen wir die Holztreppen in unseren Häusern und Wohnungen dem ausgesuchtem Mobiliar anzupassen. Jedoch sind deren Varianten so vielseitig, dass die Wahl durchaus schwer fallen kann. In folgendem werden vier verschiedene Holztreppenarten vorgestellt und erläutert.

Holzwangentreppen

Die Holzwangentreppe ist die stabilste Treppenart. Sie unterteilt sich nochmals in die eingestemmten und die aufgesattelten Wangentreppen. Bei Ersteren werden die Wangen aufgefräst und die dazugehörigen Stufen in den gefrästen Bereich eingesteckt. Die von der Rückseite aus angebrachten Verschraubungen werden mit Hilfe von Holzabdeckklappen verborgen. Die Geländerstäbe werden sowohl im Handlauf als auch an der Wange fixiert.

Die aufgesattelten Holzwangentreppen unterscheiden sich von den eingestemmten Treppen im Bereich der Wangen. Hier werden die Stufen so auf die ausgeschnittenen Wangen gelegt, dass sie seitlich hervorstehen. Sie werden an den Aufliegestellen gedübelt oder geklebt. Die Geländerstäbe stehen bei dieser Variante auf den Stufen oder einem Untergurt.

Tragbolzen- und Systemtreppen

Im Vergleich zu den Wangentreppen sind Tragbolzentreppen beim Auftreten deutlich leiser. Der geringere Geräuschpegel entsteht durch die weit offene Konstruktion. Bei dieser wird auf einer Seite der Treppe ein verstärkter Handlauf angebracht, welcher die Wange ersetzt. Somit hängen die Stufen einseitig an dem Geländer und dessen Stäben. Auf der anderen Seite, der Wandseite, werden die Stufen mit Hilfe von Edelstahlbolzen befestigt. Es bietet sich in diesem Fall an komplett auf eine Wandaußenwange zu verzichten und die Treppe direkt an der Wand zu fixieren.

Spindel- und Wendeltreppen

Die Konstruktion dieser Treppen gleicht an der Außenseite der Tragbolzentreppe. Zwischen den Stufen befinden sich Distanzhülsen welche aus Edelstahl oder Holz bestehen können. Ebenso sind die Stufen am Geländer befestigt. Die sich in der Mitte befindliche aus Edelstahlrohr bestehende Spindel kann zur Verbesserung der Optik mit Holzhülsen verkleidet werden.

Raumspar- und Kleintreppen

Diese werden sehr oft für den Zugang zu Dachböden oder Dachwohnungen genutzt. Sie bestehen aus trapezförmigen oder geschweiften Stufen, welche durch ihre Konstruktion einen wechselseitigen Auftritt ermöglichen. Sie können sowohl als Holzwangentreppen sowie auch als Tragbolzentreppen umgesetzt werden. In den meisten Fällen haben sie eine gerade Lauflinie aber auch eine Umsetzung mit Biegung ist durch den Einbau eines Podestes möglich.

Kommentar abgeben

© 2011 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare