RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Bautischlerei, Möbelschreinerei, Treppenbau » Die Gemeine Fichte

Stamm einer gefällten Fichte

Stamm einer gefällten Fichte - © RainerSturm by pixelio.de

Die Gemeine Fichte gehört zur Familie der Kieferngewächse und zur Gattung der Fichten. Wegen ihrer Rinde, die meist schuppig und rotbraun erscheint, wird sie fälschlicherweise auch Rottanne bezeichnet. Fichten sind immergrüne und einstämmige Nadelbäume. Die durchschnittliche Wuchshöhe beträgt 20 bis 60 Meter. Der Stammdurchmesser beträgt ein bis maximal zweieinhalb Meter. In Ausnahmefällen kann jedoch auch eine Höhe von 60 Metern überschritten werden, wobei der Stammdurchmesser dann bis zu 4 Meter betragen kann.

Verbreitung der Fichte

Wie für Koniferen typisch besitzen Fichten nadelförmige Blätter, die sie auch im Winter tragen. Die ein bis zwei Zentimeter langen spitzen Nadeln schmücken den Baum im Normalfall sechs bis dreizehn Jahre, bevor sie abfallen. Wird der Baum großen Stress ausgesetzt, fallen die Nadeln eher ab. Die Fichte konnte sich auf der gesamten nördlichen Hemisphäre verbreiten, da sie generell recht anspruchslos bei der Nährstoffversorgung ist. Sie verträgt viel Feuchtigkeit aber keine Staunässe.

Bis zum nördlichen Wendekreis wächst sie allerdings nur in Mexiko und auf Taiwan. Ein großer Teil des borealen Nadelwalds besteht aus verschiedenen Fichtenarten. Im Gebirge und in Steilhängen haben Fichtenwälder eine wichtige Schutzfunktion, da sie die Hänge vor Erosion und Lawinenabgang schützen.

Fichte als Baumaterial

Die Fichte ist einer der wichtigsten Baumarten für die Forstwirtschaft. Naturwälder existieren aber kaum mehr. Vielmehr gibt es zahlreiche künstlich gepflanzte Monokulturen. Die Gemeine Fichte als nachwachsender Rohstoff eignet sich besonders gut für die Forstwirtschaft, da sie geringe Ansprüche an den Standort stellt und rasch wächst. Zudem ist das Holz gut verwendbar. Europaletten werden beispielsweise ausschließlich aus diesem Holz hergestellt. Verwendung findet die Fichte vor allem in der Papier- und Zellstoffherstellung, als Bau- und Möbelholz sowie als Furnier. Außerdem ist das Holz ein beliebtes Brennholz. Zugleich ist es ein wichtiges Holz für das Handwerk, da Sperrholz, Span- oder Faserplatten fast ausschließlich aus Fichte hergestellt werden. Manche Arten finden auch Verwendung als Weihnachtsbaum.

Kommentar abgeben

© 2010 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare