RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Bautischlerei, Innenausbau » Die richtige Pflege für Holzfenster

Holzfenster-Pflege

Holzfenster-Pflege © ille by pixelio.de

Jeder der zu Hause Holzfenster besitzt, sollte diese entsprechend der Gegebenheiten pflegen. Zwar sind Holzfenster vom Werk aus grundiert, imprägniert und mit einer Lasur behandelt worden, jedoch benötigen sie im Durchschnitt zwei Mal pro Jahr eine gründliche Pflege. Schreinereien.com gibt in diesem Artikel einige Tipps zum Reinigen und Pflegen der eigenen Holzfenster.

Problemflecken am Holzfenster

Holzfenster bekommen mit der Zeit an verschiedenen Stellen sogenannte Problemflecken. Diese Flecken lassen sich mühelos mit gewöhnlichen Haushaltsreinigern entfernen. Dazu kann man Hilfsmittel wie Aceton, Waschbenzin oder auch Spiritus verwenden. Anschließend sollten die gereinigten Stellen mit herkömmlichen Waschmitteln nachgewaschen werden, damit sich keine Reste im Holz festsetzen.

Auf keinen Fall sollten Werkzeuge, Glasschaber oder andere scharfe Gegenstände zum Entfernen von Problemflecken zu Hilfe genommen werden, da sonst schnell Kratzspuren im Holzfenster die Folge sind.

Weitere Pflegetipps

Wie oft und in welchem Umfang die Holzfenster gereinigt werden sollten, hängt ganz von den Witterungsbedingungen der Region und Jahreszeit ab. Eine feste Regel gibt es hierfür nicht. Im Durchschnitt sollten die Holzfenster jedoch zwei Mal im Jahr gründlich gereinigt werden, um so eine längere Lebensdauer des Holzes zu garantieren.

Bei der Pflege der Holzelemente ist darauf zu achten, dass ein geeignetes Pflegemittel verwendet wird, da das Reinigungsmittel schließlich auch in die Poren eindringen und so die Oberfläche veredeln soll. Haarrisse oder andere leichte Beschädigungen werden dadurch ebenso verschlossen.

Expertentipp:

Bevor das Holzfenster mit dem Pflegemittel behandelt wird, sollte man die Holzelemente mit einem nassen Lappen staubfrei wischen. Weiterhin ist hier zu beachten, dass nicht zu viel Pflegemittel aufgetragen wird, da das Holzfenster im Nachhinein bläulich leuchten könnte. Nach dem gleichmäßigen Auftragen des Pflegemittels müssen die Holzelemente mit einem trockenen Tuch endgereinigt werden, damit das Pflegemittel an allen Stellen eine gleichmäßige Schichtdicke aufweist. Nach einer Trocknungszeit von ca. 15 bis 20 Minuten ist die Reinigung beendet und die Holzfenster sollten wieder im alten Glanz erstrahlen.

1 Kommentar

  1. Klaus sagt:

    Die hohe Lebensdauer und eine gute Wärmedämmung sind starke Argumente für den Kauf von Holzfenstern. Hinzu kommen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten: Holzart, Farbe und Bautyp können nach Ihren Vorstellungen gewählt werden – jedoch ist die Instandhaltung schon ein Aufwand. Jedoch ist das nichts im Vergleich zu der Gemütlichkeit und wärme die Holzfenster ausstrahlen!! Toller Blog!!

Kommentar abgeben

© 2010 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare