RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Aktuell » Energie aus Holzresten

Feuerung für Werkstätten

Feuerung für Werkstätten - © ArminH by stock.xchng

Eine Schreiner-Werkstatt gerade im Winter mit Energie zu versorgen, kann auf Dauer sehr kostenintensiv werden. Denn das Holz muss trocken gelagert werden und auch die Schreinergesellen und -lehrlinge wollen nicht in der Daunenjacke an einem Möbelstück arbeiten. Jetzt denke man mal kurz nach und überlege, mit was die Schreiner-Werkstatt vollgestopft ist. Richtig, mit Holz. Und bei allen Arbeiten mit Holz fallen auch Verschnitt und Holz-Abfälle an. Und was kann man mit Holz machen? Wieder richtig, man kann es zum Heizen verwenden. Hier schließt sich der Kreis. Aus den Holzresten kann also Energie gewonnen werden. Dazu verwendet man sogenannte Holzfeuerungsanlagen.

Holzfeuerungsanlagen liefern die nötige Wärme-Energie

Diese Anlagen arbeiten im Grunde ähnlich, wie herkömmliche Öfen. Mit dem Unterschied, dass die Wärme effizient über Leitungssysteme verteilt wird. Auch die ständige Holzzufuhr wird dabei automatisch gesichert. Ein wichtiger Punkt ist auch die Führung und die Reinigung von Abgasen.

Broschüre über Wärme-Energie in Werkstätten

1996 wurde erstmals die Broschüre „Wärme aus Holzresten“ aufgelegt, die jetzt inhaltlich überarbeitet und an die aktuellen Energie-Bedürfnisse angepasst wurde. Hier fließen Aspekte, wie die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, aber auch der technologische Fortschritt ein. Zielgruppe sind überwiegend Betriebsinhaber, denen eine Orientierung für die Umsetzung einer Feuerungsanlage zur Energie-Gewinnung gegeben werden soll.
Inhalt sind Fakten und Zahlen, wie auch Angaben über die benötigten Komponenten dieser Anlagen. Dabei geht es um die Lagerung, Beschickungsanlagen, Kesselsystem und Abgasleitung und -filterung. Die Praxisnähe im Bezug auf Energie steht dabei immer im Vordergrund.
Großteil der Überarbeitung sind die 1.Immissionsschutzverordnung und die daraus resultierenden Erfordernisse. Die Wirtschaftlichkeit ist dabei unbestritten, was auch die Bundesregierung deutlich erkannt hat. Aufgrund dessen existieren auch öffentliche Förderprogramme, die die Finanzierung erleichtern sollen.

Kommentar abgeben

© 2010 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare