RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Holzspielzeug » Lauflernwagen aus Holz – was beim Kauf zu beachten ist

Lauflernwagen sind in ihrer Handhabung sicherer für Kinder © eyeliam by flickr.com

Wer zum ersten Mal einen Lauflernwagen aus Holz sieht, mag an eine Seifenkiste denken. Für Kinder ist diese Hilfe viel Wert und bedeutet viel Spaß für sie.
Fangen Kinder an, in ihrem zehnten oder elften Monat gehen zu lernen, liegen sie damit im Durchschnitt. Für gewöhnlich kann jedes zweite Kind mit dem zwölften Lebensmonat gehen. Für jene Eltern, die ihren Kindern dabei gerne eine Hilfe an die Hand reichen möchten, muss der Lauflernwagen ein paar grundsätzliche Bedingungen erfüllen.

Der Lauflernwagen aus Holz in hoher Qualität

Ein Lauflernwagen ist nicht nur eine Hilfe, sondern muss auch mit großer Sorgfalt von den Eltern ausgewählt werden. Vom Gehfrei, der nicht mit dem Lauflernwagen zu verwechseln ist, sind zahlreiche Unfälle bekannt. Dieses Spielzeug stellt eine größere Gefahr für die Kinder da, als sie vielen ehrgeizigen Eltern bekannt sind. Der Lauflernwagen hat ein geringeres Restrisiko. Eine vernünftige Entscheidung der Eltern kann an dieser Stelle vorbeugend wirken.

Ein Gehfrei ist nicht nur gefährlich, sondern kann auch zur Fehlstellungen bei den Füßen führen © Bob Deng by flickr.com

Jedes Kind lernt gehen, die einen früher, die anderen später. Ein Lauflernwagen aus Holz sollte daher nicht angeschafft werden, um das Kind zum Gehen zu bringen, sondern um es in dem eigenen Lernprozess zu unterstützen.
Die Entscheidung für eine Gehhilfe sollte daher folgende Punkte umfassen. Die Seifenkiste sollte aus massivem Buchenholz gebaut sein und das Hauptgewicht muss möglichst weit hinten liegen. Damit kann der Lauflernwagen dem Kind nicht einfach entwischen. Vorteilhaft ist zudem, wenn der Rollwiderstand der Räder beeinflusst werden kann. Sind die Räder etwas schwerer gängig, kann der Wagen nicht so leicht ein Eigenleben entwickeln. Die Reifen sollten aus griffigem Gummi bestehen, sodass die Kiste nicht wegrutschen kann. Es mag seltsam erscheinen, aber eine Lenkung braucht ein Lauflernwagen ebenso nicht. Die Feinmotorik der Kinder ist noch nicht so gut ausgeprägt in den ersten Lebensmonaten. Eine Kurvenfahrt endet daher schnell mit einem Sturz.

Neben den zahlreichen Vorsichtsmaßnahmen haben aber viele Lauflernwagen aus Holz wichtige spielerische Funktionen. Zum einen bieten sie häufig Kisten, in denen Spielzeug transportiert werden kann. Darüber hinaus haben einige Schiebewägen bereits Spielzeug dabei, das entnommen werden kann.

Kosten für einen Lauflernwagen aus Holz

Beachten Eltern die genannten Punkte, sollte dem Geschenk für den Nachwuchs nichts im Weg stehen. In erster Linie ist die Entscheidung für einen Lauflernwagen aus Holz, für die Kinder, eine Entscheidung, die unabhängig von finanziellen Punkten getroffen werden sollte. Auf diese Weise vermeiden die Eltern, dass ein Spielzeug gefährlicher wird als andere. Ein Restrisiko kann man beim Spielen grundsätzlich nicht vermeiden.

Kommentar abgeben

© 2011 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare