RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Möbelschreinerei » Selberbauen und Geld sparen: Ein Bücherregal

Bücherregal

Ein Bücherregal: Selberbauen und Geld sparen - © Gerd Altmann by pixelio.de

Es sieht nicht nur besser aus, es kommt vor allem auch besser an! Nicht nur beim Geldbeutel, auch bei Freunden und dem Partner, denn der individuelle Stil hat bisher noch jeden überzeugt. Selbstgebaute Trendmöbel lassen sich wunderbar dem gegebenen Wohnumfeld anpassen und sind in der Regel günstiger als Fertigmöbel. Beispielsweise lässt sich aus Leimholz kurzum ein tolles Bücherregal zaubern. Und wer würde sich nicht gern mit Möbelstücken einrichten, die er selbst geschaffen hat? Holzregale gehören zu den Möbelstücken, die am häufigsten selbst gebaut werden. Das liegt zum Großteil an ihrer Funktionalität – sie bieten selbst in den kleinsten Zimmern Stauraum für Bücher, Kartons und Kisten, CD´s, und können auch als dekorative Raumteiler genutzt werden.
Buchen-Leimholzplatten beispielsweise eignen sich für den Bau eines Regales besonders gut. Das hochwertige Holz ist haltbarer als die Alternativen aus Fichten- oder Kiefernholz und sieht wesentlich besser aus. Dennoch können sich auch Fichten- und Kiefernholz positiv auf das Raumdesign auswirken. Bei der Auswahl der Holzart orientieren Sie sich am besten an der bisherigen Raumgestaltung. Um das Holzregal optimal zu schützen, benutzt man am besten Öle, Lasuren oder Wachse. Diese tragen außerdem zur ansprechenden Optik bei. Bauanleitungen für das handgefertigte Bücherregal gibt es zahlreiche – zum Beispiel in Heimwerker-Fachzeitschriften oder auch auf Internetportalen.
Wer es sich doch nicht so ganz zutraut, als Heimwerker- King zu agieren und sich seine eigenen Möbelstücke anzufertigen, oder wer es einfach bequemer mag, der kann sein neues Bücherregal online bestellen und es sich direkt an die Haustür liefern lassen. Bei einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis ist es eine Geschmacksfrage, ob man lieber selbst ein Regal zusammenzimmert oder doch auf die exklusive Designeralternative zurückgreift. Und schließlich hat man ja das Erfolgserlebnis des Zusammenbaus und das ist doch auch schon was wert! Lassen Sie sich von den Einrichtungsideen des Möbelshops inspirieren, vielleicht findet sich ja ein anderes Möbelstück, das sich für Ihre individuelle Selbstgestaltung eignet.

Kommentar abgeben

© 2011 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare