RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Allgemein, Tischler- und Schreinerhandwerk » Zimmerei: Aus Holz die schönsten Dinge fertigen

Eine Zimmerei oder auch Zimmerwerkstatt genannt, ist ein Holzbaubetrieb. Zu dessen Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem der Treppenbau sowie die Dachdeckung.

Auch ein Holzboden kommt aus der Zimmerei

Auch ein Holzboden kommt aus der Zimmerei © Schreinereien.com

In einer Zimmerei werden vorwiegend Arbeiten mit Holz getätigt. Neben Konstruktionen und Bauwerken aus dem Naturmaterial werden in dem Holzbaubetrieb auch Bauteile hergestellt. Diese werden dann zum einen zum Treppenbau genutzt, zum anderen dienen Sie auch als Bauteile und Hilfsmittel bei der Dachdeckung.

Neben Vollholz – also Furniere, Schnittholz – werden in einer Zimmerei auch Kunststoffe, Plattenwerkstoffe oder Aluminium verarbeitet. Die Mitarbeiter müssen sich daher sehr gut mit den verwendeten und zu verarbeitenden Materialien auskennen.

Arbeiten in einer Zimmerei

In einer Zimmerei arbeiten nicht nur Zimmerleute. Auch Zimmerermeister, Polierer sowie Vorarbeiter und Auszubildende sind in der Werkstatt anzutreffen.

Neben den verschiedenen Materialien müssen sich die Mitarbeiter einer Zimmerei auch mit den verwendeten Werkzeugen, elektrischen Anlagen sowie eingesetzten Substanzen auseinandersetzen. Daher sind in einer Zimmerei – alleine schon wegen dem hohen Vorkommen leicht entzündlicher Materialien – erhöhte Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.
So werden für das Bedienen und Benutzen der schweren Maschinen und Werkzeuge eine Schutzbrille sowie Schutzhandschuhe benötigt. Teilweise ist auch ein Lärmschutz zwingend notwendig.
Wie in anderen Unternehmen aus dem Handwerk, müssen in einer Zimmerei stets Sicherheitsschuhe getragen werden, um Verletzungen am Fuß zu vermeiden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Aufgaben einer Zimmerei

Die Mitarbeiter einer Zimmerei arbeiten jedoch nicht immer im Unternehmensgebäude. Viele sind auch im Außendienst tätig, um hier Bauwerkteile, Dachkonstruktionen siwie Fachwerk und Balkone zu errichten oder zu reparieren. Auch um eine Veranda sowie den Zimmerausbau (Fußboden, Wandverkleidung) kümmert sich ein Zimmerer.

Einige Zimmerleute haben sich unter anderem auf den Bau von Holzbauwerken spezialisiert. Sie planen, fertigen und errichten Fertig- und Blockhäuser oder Carports).
Und auch im Schiffsbau sind diese mit Handwerker tätig. Hier findet man Sie im Bootsbau beziehungsweise Schiffsbau.

Gefährlicher Beruf

Zimmerleute müssen zum einen kräftig, teamfähig und eigenverantwortlich sein. Die Mitarbeiter einer Zimmerei müssen sich auf Grund der hohen Gefahrenquellen aufeinander verlassen können. .
Darüber hinaus darf ein Zimmerer sich nicht von Arbeiten in der Höhe, unter großer Hitzebelastung sowie der enormen Verletzungsgefahr einschüchtern lassen.

Kommentar abgeben

© 2015 Schreinereien.com · RSS:ArtikelKommentare